AUC PHILOLOGICA

AUC PHILOLOGICA

AUC Philologica (Acta Universitatis Carolinae Philologica) is an academic journal published by Charles University. It publishes scholarly articles in a large number of disciplines (English, German, Greek and Latin, Oriental, Romance and Slavonic studies, as well as in phonetics and translation studies), both on linguistic and on literary and cultural topics. Apart from articles it publishes reviews of new academic books or special issues of academic journals.

The journal is indexed in CEEOL, DOAJ, EBSCO, and ERIH PLUS.

AUC PHILOLOGICA, Vol 2016 No 4 (2016), 11–20

15 Jahre seit der Gründung der Lexikographischen Sektion (LS) des Instituts für Germanische Studien: Was haben wir gelernt?

[15th Anniversary of the Lexicographic Section at the Institute of Germanic Studies. What did we learn?]

Marie Vachková

DOI: https://doi.org/10.14712/24646830.2016.45
announced: 24. 03. 2017

abstract

The article presents the history of the Lexicographic Section at the Institute of Germanic Studies at the Faculty of Arts, Charles University Prague. Selected experiential knowledge the team gained from projects is presented. Studies, monographies, diploma papers and dissertations, lectures and seminars both within and outside the university contributed to better quality of structuring lexical data categories and their description. The idea of Large German-Czech Academic Dictionary transformed in a digital database as an open system in which the specific features of parts of speech can be fully respected. The empirical corpus linguistics approach and modern analytical methods developed at the Institute of the German Language in Mannheim showed as one of the basic prerequisites including a careful observation and evaluation of authentic corpus data. Morphosyntax, collocations, stylistic markers for both German and Czech like a careful treatment of word-formation relations are central for the description strategy. To solve practical and theoretical problems, team work and assistance of experienced colleagues is required. Seminars with a young lexicographic team from the Institute of the Czech language was approved useful for mutual evaluating database entries.

keywords: history of lexicography; German-Czech lexicography; description methods

references (48)

1. Belica, Cyril (2001–2007): Kookkurrenzdatenbank CCDB. Eine korpuslinguistische Denk- und Experimentierplattform für die Erforschung und theoretische Begründung von systemisch-strukturellen Eigenschaften von Kohäsionsrelationen zwischen den Konstituenten des Sprachgebrauchs. © 2001–2007 Institut für Deutsche Sprache, Mannheim. (Stand: 1/2009–9/2010). Online verfügbar unter http://corpora.ids-mannheim.de/ccdb/ (20. 6. 2016).

2. Belica, Cyril/Steyer, Kathrin (2008): Korpusanalytische Zugänge zu sprachlichem Usus. In: Marie Vachková (Hrsg.): Beitrage zur bilingualen Lexikographie. Praha: FF UK, S. 7–24.

3. Belica, Cyril/Keibel, Holger/Kupietz, Marc/Perkuhn, Rainer/Vachková, Marie (2010): Putting corpora into perspective: Rethinking synchronicity in corpus linguistics. In: Michaela Mahlberg – Victorina González-Díaz – Catherine Smith (eds.): Proceedings of the 5th Corpus Linguistics Conference (CL 2009), University of Liverpool, July 20–23, 2009. Online verfügbar unter http://ucrel.lancs.ac.uk/publications/CL2009/342_FullPaper.doc (20. 6. 2016).

4. Bergenholtz, Henning (2003): User-oriented Understanding of Descriptive, Proscriptive and Prescriptive Lexicography. In Lexikos 13, S. 65–80.

5. Bezdíčková, Alžběta (2015): Deutsche adjektivische Phraseme aus kontrastiver und lexikographischer Sicht. Zur Variabilitat der phraseologischen Vergleiche. Diplomarbeit. Leitung: Marie Vachková. Institut für Germanische Studien der Philosophischen Fakultät, Karls-Universität Prag. Online verfügbar unter https://is.cuni.cz/webapps/zzp/download/120180403 (20. 6. 2016).

6. Birkhahnová, Edith (2003): Pflanzennamen im grosen allgemeinen deutsch-tschechischen Worterbuch. Diplomarbeit. Leitung: Marie Vachková. Institut für Germanische Studien der Philosophischen Fakultät, Karls-Universität Prag. 234 S.

7. Budín, Tomáš (2013): Kollokabilitat der deutschen Adjektive im Ubersetzungsworterbuch. Diplomarbeit. Leitung: Marie Vachková. Institut für Germanische Studien der Philosophischen Fakultät, Karls-Universität Prag. 211 S. Online verfügbar unter https://is.cuni.cz/webapps/zzp/detail/91960/?lang=cs (20. 6. 2016).

8. Budín, Tomáš (2014): Zur Kollokabilität der deutschen Adjektive und deren Bearbeitung in der Mikrostruktur eines Übersetzungswörterbuchs. In: XXV. ročenka Kruhu modernich filologů (Jahrbuch des Neufilologenverbandes, Bd. XXV.). Online verfügbar unter http://www.kmof.cz/docs/KMF%20XXV%20text.pdf (20. 6. 2016).

9. Croft, William/Sutton, Logan (im Erscheinen): Chapter 10. Construction grammar and lexicography. Online verfügbar unter https://www.unm.edu/~wcroft/Papers/Lexis-CxG-Final.pdf (22. 4. 2016).

10. Hagenhoferová, Lucie (2014): Zur Problematik der Lesartenstrukturierung im bilingualen Worterbuch. Diplomarbeit. Leitung: Marie Vachková. Institut für Germanische Studien der Philosophischen Fakultät, Karls-Universität Prag. 222 S. Online verfügbar unter https://is.cuni.cz/webapps/zzp/detail/91959/ (20. 6. 2016).

11. Hrubešová, Michaela (2010): Anglizismen in der deutschen Sprache und deren Behandlung in einem Ubersetzungsworterbuch. Diplomarbeit. Leitung: Marie Vachková. Institut für Germanische Studien der Philosophischen Fakultät, Karls-Universität Prag. 121 S. Online verfügbar unter https://is.cuni.cz/webapps/zzp/detail/89401 (20. 6. 2016).

12. Hausmann, Franz-Josef (1992): Die zweisprachigen Wörterbücher. In: Karl Hyldgaard-Jensen – Arne Zettersten (eds.): Symposium on Lexicography V. Proceedings of the Fifth International Symposium on Lexicography, May 3–5, 1990 at the University of Kopenhagen (Lexicographica. Series Maior, Bd. 43). Tübingen: de Gruyter, S. 408–411.

13. Hejhalová, Věra (2012): Zur Integration von Phrasemen in ein allgemeines und phraseologisches Worterbuch Deutsch-Tschechisch aus kontrastiver und korpuslinguistischer Sicht. Dissertation. Leitung: Marie Vachková. Institut für Germanische Studien der Philosophischen Fakultät, Karls-Universität Prag. 255 S. Online verfügbar unter http://bit.ly/291W6o4 (20. 6. 2016).

14. Hejhalová, Věra (2014): Komparative Phraseme aus korpuslinguistischer und lexikographischer Sicht, In: Acta universitatis Carolinae. Philologica 2/2014. Germanistica Pragensia XXIII. Festschrift für PhDr. Eva Berglová. Praha: Karolinum, S. 83–95.

15. Hlaváčková, Michaela (2011): Bearbeitung der Latinismen im zweisprachigen Worterbuch. Diplomarbeit. Leitung: Marie Vachková. Institut für Germanische Studien der Philosophischen Fakultät, Karls-Universität Prag. 142 S. Online verfügbat unter http://bit.ly/28TvK4D (20. 6. 2016).

16. Kačiaková, Lenka (2010): Stilschichten und Stilfarbungen im Duden, Deutsches Universalworterbuch – eine kritische Analyse. Diplomarbeit. Leitung: Marie Vachková. Institut für Germanische Studien der Philosophischen Fakultät, Karls-Universität Prag. 118 S. Online verfügbar u. http://bit.ly/295psOM (20. 6. 2016).

17. Kavinová, Alena (2005): Onomatopoetische Verben im Deutschen und ihre lexikographische Erfassung für das neu entstehende Grose Deutsch-tschechische akademische Worterbuch. Diplomarbeit. Leitung: Marie Vachková. Institut für Germanische Studien der Philosophischen Fakultät, Karls-Universität Prag. 154 S.

18. Klosa, Annette (2014): Gibt es eine Zukunft für Wörterbücher? In: Sprachreport 4/2014. Mannheim: Institut für Deutsche Sprache, S. 28–37.

19. Kloudová, Věra/Šemelík, Martin (2013): Kookurenční databanka CCDB jako nástroj kontrastivní analýzy a překladu z češtiny do němčiny. In: Časopis pro moderni filologii 1/95, S. 39–51.

20. Kommová, Jaroslava et al. (2005): Das deutsch-tschechische chemische Worterbuch. Praha: Karolinum.

21. Koptík, Tomáš (2014): Korpusanalyse der adjektivischen Affixoide und ihre lexikographische Bearbeitung in zweisprachigen Worterbuchern Deutsch-Tschechisch. Diplomarbeit. Leitung: Marie Vachková. Institut für Germanische Studien der Philosophischen Fakultät, Karls-Universität Prag. 150 S. Online verfügbar unter http://bit.ly/28YkFjP (20. 6. 2016).

22. Kösslová, Hana (2005): Zu Moglichkeiten und Grenzen der Kollokationsanalyse aus der fremdsprachendidaktischen Sicht am Beispiel von typischen Interferenzfehlern. Diplomarbeit. Leitung: Kathrin Steyer (IDS Mannheim) und Marie Vachková. Institut für Germanische Studien der Philosophischen Fakultät, Karls-Universität Prag. 153 S.

23. Marková, Věra (2006): Zur neuen Bestimmung von synonymischen Reihen mit Hilfe der korpuslinguistischen Tools (Self-Organizing Maps, Contrasting Near-Synonyms). Diplomarbeit. Leitung: Marie Vachková. Institut für Germanische Studien der Philosophischen Fakultät, Karls-Universität Prag. 266 S.

24. Marková, Věra (2012): Synonyme unter dem Mikroskop: Eine korpuslinguistische Studie. (Corpus Linguistics and Interdisciplinary Perspectives on Language, Bd. 2). Tübingen: Narr. 268 S.

25. Pátková, Linda (2009): Gallizismen im Gegenwartsdeutschen: Korpusanalyse und lexikographische Bearbeitung. Diplomarbeit. Leitung: Marie Vachková. Institut für Germanische Studien der Philosophischen Fakultät, Karls-Universität Prag. 251 S. Online verfügbar unter http://bit.ly/28Ylkkl (20. 6. 2016).

26. Piskáčková, Vendula (2006): Linguistische und enzyklopadische Informationen im terminologischen Ubersetzungsworterbuch (an dem Beispiel des ausgearbeiteten Deutsch-tschechischen Worterbuchs der astronomischen Termini). Diplomarbeit. Leitung: Marie Vachková. Institut für Germanische Studien der Philosophischen Fakultät, Karls-Universität Prag. 124 S. Online verfügbar unter https://is.cuni.cz/webapps/zzp/detail/26943/ (20. 6. 2016).

27. Steyer, Kathrin/Vachková, Marie (2008): Kookkurrenzanalyse kontrastiv. Zum Nutzen von Korpusanalysemethoden für die bilinguale lexikographische Praxis – am Beispiel des GDTAW. In: Marie Vachková (Hrsg.): Beitrage zur bilingualen Lexikographie. Praha: FF UK, S. 27–42.

28. Střelková, Veronika (2012): Zur Problematik des lexikalischen Minimums am Beispiel der Terminologieder Musikwissenschaft. Diplomarbeit. Institut für Germanische Studien der Philosophischen Fakultät, Karls-Universität Prag. Leitung: Marie Vachková. 150 S. Online verfügbar unter http://bit.ly/28Y4BLR (20. 6. 2016).

29. Šemelík, Martin (2008): Wortnestbildung in einem Ubersetzungsworterbuch. Diplomarbeit. Leitung: Marie Vachková. Institut für Germanische Studien der Philosophischen Fakultät, Karls-Universität Prag. 116 S. Online verfügbar unter http://bit.ly/298dMfj (20. 6. 2016).

30. Šemelík, Martin (2014): Behandlung der Wortbildungselemente in deutsch-tschechischen Übersetzungswörterbüchern. In: Linguistik Online 63, 1/14, S. 55–86. Online verfügbar unter http://www.linguistik-online.de/63_14/semelik.pdf (20. 6. 2016).

31. Šemelík, Martin (2014): Deutsch-tschechische Übersetzungswörterbücher und deren Außentexte – Wortbildung des Deutschen im Fokus. In: Acta universitatis Carolinae. Philologica 2/2014. Germanistica Pragensia XXIII. Festschrift für PhDr. Eva Berglová. Praha: Karolinum, S. 171–191.

32. Šemelík, Martin (2014): Qual der Wahl – Zur Wortbildung im Übersetzungswörterbuch, in: Deutsch als Fremdsprache 3/2014, S. 203–212.

33. Šemelík, Martin (2014): Wortbildung im deutsch-tschechischen Worterbuch. Dissertation. Leitung: Marie Vachková. Institut für Germanische Studien der Philosophischen Fakultät, Karls-Universität Prag. 263 S. Online verfügbar unter http://bit.ly/28YbEFs (20. 6. 2016).

34. Šemelík, Martin/Vachková, Marie/Kloudová, Věra (2013): Zur Erforschung und lexikographischen Erfassung der substantivierten Infinitive auf der Grundlage neuer korpusanalytischer Methoden. In: Aussiger Beitrage 7: Lexikologie und Lexikografie – Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen, S. 191–209.

35. Šimečková, Alena (1994): Untersuchungen zum „trennbaren“ Verb im Deutschen I. Acta Universitatis Carolinae (AUC) – Philologica. Monographia CXIX (1993), Praha: Univerzita Karlova – Karolinum. 127 S.

36. Šimečková, Alena (2002): Untersuchungen zum „trennbaren“ Verb im Deutschen II. Funktionalisierung von Trennbarkeit und Untrennbarkeit beim komplexen Verb. In: Acta Universitatis Carolinae – Philologica. Monographia CXXXVII, Praha: Univerzita Karlova – Karolinum. 119 S.

37. Šimečková, Alena (2003): Konfrontační srovnávání jazyků: dosavadní výsledky a dezideráta. In: Časopis pro moderni filologii, 1/85, S. 9–22.

38. Štefková, Jana (2003): Der aquivalentlose Wortschatz im deutsch-tschechischen Worterbuch. Diplomarbeit. Leitung: Marie Vachková. Pädagogische Fakultät der Karls-Universität. 2 Bände. 550 S.

39. Štrachová, Zuzana (2016): Helvetismen im aktuellen Gebrauch und deren lexikographische Bearbeitung. Leitung: Marie Vachková. Diplomarbeit. Institut für Germanische Studien der Philosophischen Fakultät, Karls-Universität Prag. 89 S.

40. Vachková, Marie (2007): Kapitoly k německo-česke metalexikografii I. (Kapitel zur deutsch-tschechischen Metalexikographie, Bd. I), Univerzita Karlova, Filozofická fakulta, Praha. 228 S.

41. Vachková, Marie (Hrsg.) (2008): Beitrage zur bilingualen Lexikographie. Praha: FF UK. 228 S.

42. Vachková, Marie (2010): Zur Erforschung und Erfassung der diskursgebundenen semantischen Kontraste auf der Grundlage des SOM-Modells. In: Germanistica Pragensia XX. AUC Philologica 2. Praha: Karolinum, S. 193–208.

43. Vachková, Marie/Cyril Belica (2009): Self-Organizing Lexical Feature Maps. Semiotic Interpretation and Possible Application in Lexicography. In: Interdisciplinary Journal for Germanic Linguistics and Semiotic Analysis 13/2, S. 223–260.

44. Vachková, Marie (2011): Das grose akademische Worterbuch Deutsch-Tschechisch: Ein erster Werkstattbericht. Frankfurt am Main et al.: Peter Lang. 199 S.

45. Vachková, Marie (2012): Rozhovor s Bělou Poštolkovou u příležitosti jejího významného životního jubilea. In: Jazykovědne aktuality. 3–4/XLIX, S. 152–154.

46. Vachková, Marie (2014): Z lexikografické dílny Velké německo-české lexikální databáze: Slovníkový příklad (Aus der Werkstatt der lexikalischen Datenbank Deutsch-Tschechisch: Das lexikographische Beispiel). In: Jazykovědne aktuality. 3–4/LI, S. 58–70.

47. Weber, Tilo (2010): Lexikon und Grammatik in Interaktion – Grammatische Kategorisierungsprozesse am Beispiel des Deutschen (Reihe Germanistische Linguistik 287). Berlin, New York: de Gruyter.

48. Záhorka, Milan (2005): Deutsche und niederlandische Diminutive im Vergleich: eine lexikographische Untersuchung. Diplomarbeit. Leitung: Marie Vachková. Institut für Germanische Studien der Philosophischen Fakultät, Karls-Universität Prag. 84 S.


published: 4 x per year
print price: 150 czk
ISSN: 0567-8269
E-ISSN: 2464-6830

Download